Sie suchen eine professionelle, liebevolle und tierschutzkonforme Betreuung für Ihr Tier?

Willkommen bei Jolly Friends!

Weil es nicht egal ist, wem Sie Ihr Tier anvertrauen!

Coming soon – bald neu bei Jolly Friends: Katzenverhaltensberatung!

Jolly Friends Aufklärung: Eine oft unterschätzte Gefahr stellen ungesicherte Balkone oder Fenster für Katzen dar. Laut einer inoffiziellen Umfrage der Wiener Tierschutzombudsstelle bei TierärztInnen werden in den warmen Monaten bis zu 15 Katzen täglich in Wiener Kliniken und Veterinärpraxen wegen Verletzungen nach einem Fenstersturz gebracht. Diese Zahl ist alarmierend – lässt sie doch auf eine hohe „Dunkelziffer“ schließen. Viele Tiere werden nach so einem Unfall erst gar nicht zu TierärztInnen gebracht, weil sie keine äußeren Verletzungen aufweisen – ein fataler Fehler: Innere Blutungen sind für TierhalterInnen nicht ersichtlich und können sogar bis zum Tode führen. Auch wenn es oft jahrelang gut geht und nichts passiert: JEDE Katze kann den Halt verlieren oder durch Ablenkung (vorbeifliegende Vögel etc.) oder durch Erschrecken von ungesicherten Balkonen oder Fenster abstürzen. Auch wenn äußerlich keine Verletzungen zu sehen sind muss nach einem Absturz sofort eine Tierärztin/ ein Tierarzt aufgesucht werden. Es kann beispielsweise zu Organverletzungen, inneren Blutungen, Knochenbrüchen etc. kommen. Eine weitere Gefahr stellen gekippte Fenster für Katzen dar! Jedes Jahr passieren zahlreiche Unfälle, bei denen Katzen in gekippten Fenster eingeklemmt werden und an den Folgen sterben! Dabei kann es zu Organverletzungen, Lähmungen oder im schlimmsten Fall zum Tod der Katze kommen! Die gesetzliche Lage zum Thema Fenstersturz und Balkonen, zu denen die Katze Zugang hat und bei denen Absturzgefahr besteht ist eindeutig: KatzenhalterInnen sind verpflichtet, ihre Fenster und Balkone, zu denen die Katze Zugang hat und bei denen Absturzgefahr besteht, mit geeigneten Schutzvorrichtungen (Gitter oder Netz) zu sichern. Auch bei gekippten Fenstern ist darauf zu achten, dass die Katze nicht durchklettern und sich verletzen kann. Sowohl Fachhandel als auch eigens auf Absturzsicherungen spezialisierte Firmen bieten fertige Katzengitter/-netze bzw. individuelle Lösungen. KatzenhalterInnen, die ihre Fenster und Balkone nicht sichern, begehen Verwaltungsübertretungen und müssen mit Strafen bis zu € 7.500 rechnen. Kommen Katzen durch nicht gesicherte Fenster und Balkone zu Schaden, können sogar Strafen bis zu € 15.000 Euro verhängt werden. Der Irrglaube, dass Katzen einen Absturz meist unbeschadet überleben und unversehrt auf den Pfoten landen, ist leider falsch. Nur die Anbringung von Katzengitter- und netze helfen Tierleid zu verhindern und die Gesundheit der Katze zu sichern.

Quelle modifiziert übernommen aus: Tierschutzombudsstelle Wien / Thema: „Unterschätzte Gefahr: Fenstersturz bei Katzen“ URL: https://www.tieranwalt.at/de/Fenstersturz.htm (Stand: Mai 2018)

Jolly Friends – Hier wird TIERSCHUTZ großgeschrieben!


Jolly Friends richtet sich an alle Tierhalter-/innen, die sich eine liebevolle, professionelle und tierschutzkonforme Betreuung für Ihr Tier wünschen.

Was bietet Ihnen Jolly Friends? Meine Leistungen umfassen die Betreuung von Hunden, Katzen als auch Kleintiere. Des Weiteren betreue ich auch Groß- und Kleinvieh (Pferde, Ziegen etc.) sowie Geflügel und Wildtiere. Ich habe mich auf dem Gebiet der mobilen Tierbetreuung spezialisiert und betreue alle Tiere Vor-Ort. Eine Aufnahme von Tieren in meinen Räumlichkeiten ist leider nicht möglich.

Ich betreue auch Tiere, die sogenannte „Verhaltensauffälligkeiten“ wie eine Unverträglichkeit mit Artgenossen, Angstaggression etc. aufweisen. Des Weiteren bin ich auf die Betreuung von kranken, alten oder behinderten Tieren spezialisiert und verabreiche auch Medikamente oder z.B. Insulinspritzen.

Als weitere Serviceleistung bietet Ihnen Jolly Friends tierschutzkonforme Erziehungsberatung für Hunde sowie Haustierberatung an.

Das Leitbild von Jolly Friends lautet: Das Wohl des Tieres steht immer an erster Stelle! Deshalb werden bei einer Betreuung die Bedürfnisse jedes einzelnen Tieres berücksichtigt. Ich stehe für einen absolut gewaltfreien, respektvollen und liebevollen Umgang mit Tieren.

Tierbetreuung bedeutet die Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen. Das Leben Ihres Tieres ist unbezahlbar! Die Wahrung der Unversehrtheit Ihres Lieblings steht bei mir deshalb an oberster Stelle. Ich lege großen Wert auf Sicherheit, Qualität, Zuverlässigkeit und einen liebevollen Umgang mit Ihrem Tier. Der Name „Jolly Friends“ steht für: fröhliche, vergnügte Freunde! Und genau DAS möchte ich Ihrem Tier bieten: eine angenehme, fröhliche Zeit, in der es sich rundum wohl fühlt und sich voll entfalten kann!

Bei einer Hundebetreuung biete ich ausschließlich Einzelbetreuung an, da es mir sehr wichtig ist, auf die Persönlichkeit und die Vorlieben Ihres Lieblings einzugehen. Für die meisten Hunde bedeuten Massenspaziergänge oder sogenannte „Rudelspaziergänge“ mit anderen Artgenossen Stress und können die Sicherheit von Tier und Mensch gefährden. In einer Notsituation kann die Sicherheit für mehrere Hunde, vor allem; wenn sie die eigenen Körperkräfte übersteigen, nicht gewährleistet werden. Diese Form von „Betreuung“ kann im schlimmsten Falle zum Tod des Tieres führen und ist deshalb für mich fahrlässig und verantwortungslos. Auch die Übertragung von Krankheiten wird auf dieser Art der Betreuung begünstigt. Ich setze daher auf Qualität statt auf Quantität!

Sollte Ihr Tier „Verhaltensauffälligkeiten“, wie Unverträglichkeit mit anderen Hunden, Leinenaggression, Bissigkeit etc. aufweisen, ist dies kein Ausschlusskriterium für eine Betreuung. Ich respektiere die Abneigungen Ihres Tieres und stelle mich darauf ein. Auch Tiere mit Handicap sowie Tiere, die auf eine medizinische Versorgung angewiesen sind oder eine psychische Erkrankung aufweisen, sind bei Jolly Friends herzlich willkommen!

Gerne biete ich auch verschiedene, tiergerechte Beschäftigungsformen wie Clicker-Training, Denk-Spiele, sportliche Aktivitäten etc. an, ganz nach den Vorlieben Ihres Tieres! Auch „Sonderwünsche“ sind ausdrücklich willkommen!

Tierschutz hat in meinem Leben einen sehr hohen Stellenwert. Deshalb wende ich keine aversiven Erziehungsmethoden die auf Angst und Strafen basieren an. Gewalt im Umgang mit Tieren, auch in minimalster Form wird von Jolly Friends strikt abgelehnt. Ich distanziere mich von „Rudelführer- und Unterordnungstheorien, die zu schweren physischen und psychischen Problemen führen können. Eine Betreuung mit Schmerzen verursachenden „Hilfsmitteln“ wie Kettenwürger, Zughalsbänder etc. wird von mir nicht durchgeführt! Auch die Anwendung von Schreckreizen in Form von Rütteldosen, Spritzpistolen, Anschreien etc. lehne ich ab. Ich befürworte den Einsatz von positiver Bestärkung und Motivation und stehe für einen respektvollen, freundschaftlichen Umgang mit dem Tier.

Des Weiteren bietet Jolly Friends tierschutzkonforme Erziehungsberatung für Hunde an. Dabei geht es um die Wissensvermittlung von modernen, gewaltfreien Erziehungsmethoden ohne Zwang und Strafe. Die Bedürfnisse und der tierschutzkonforme Umgang sowie die artgerechte Haltung von Hunden werden ebenso erläutert. Weitere Schwerpunkte sind der Aufbau bzw. die Stärkung einer harmonischen Mensch-Tier-Beziehung, das Wissen über das Kommunikations- und Ausdrucksverhalten von Hunden sowie die Ausarbeitung von Grunderziehungsmodellen. Auch über hundgerechte Beschäftigungsformen, wie Clicker-Training etc. informiere ich Sie sehr gerne.

Eine weitere Serviceleistung von Jolly Friends ist die Haustierberatung.
Was ist VOR der Anschaffung eines Tieres zu beachten? Welche Bedürfnisse hat die jeweilige Tierart? Die Anschaffung eines Tieres ist eine sehr verantwortungsvolle Angelegenheit, bei der man sich dafür entscheidet, sein Tier bis an sein Lebensende zu begleiten! In einem Beratungsgespräch helfe ich Ihnen dabei, das für Sie am besten geeignetste Tier zu finden. Auch wenn Sie sich bereits für ein Tier entschieden haben, unterstütze ich Sie gerne dabei, die häufig gemachten Fehler von Anfang an zu vermeiden.

Laufende Fortbildung gehört für mich selbstverständlich dazu. Der Besuch von Fachseminaren, Konsum von Fachliteratur etc. ist mir sehr wichtig um auf dem neuesten Stand der Forschung zu bleiben. Natürlich habe ich auch einen Erste-Hilfe-Kurs für Hunde und Katzen absolviert. Ich arbeite mit tierschutzorientierten Hundetrainerinnen, Verhaltensberaterinnen sowie Tierärzten/-innen zusammen um mein Fachwissen ständig zu erweitern. Außerdem bin ich bestrebt, mein Leistungsspektrum immer weiter auszubauen, um Ihnen und Ihrem Tier eine große Angebotsvielfalt bieten zu können.

Tierbetreuung ist Vertrauenssache. Einerseits übergibt man sein tierisches Familienmitglied in vorerst fremde Hände, andererseits stellt das Betreten von privaten Räumlichkeiten eine diffizile Angelegenheit dar. Vertrauen muss wachsen und darf nicht missbraucht werden. Gerne würde ich Ihr Vertrauen in mich gewinnen. Machen Sie sich bei einem Erstgespräch ein Bild von mir! Ich freue mich auf Sie und Ihr/e Tier/e!!!

Tierfreundliche Grüße,

Sabine Hickl


„Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit.“

(Albert Schweitzer)